„Gesünderes Kinzigtal?“, fragt das Online-Portal „42news“ in einem Artikel vom 30. August. Autorin Cornelia Wels-Maug lobt darin die Arbeit von Gesundes Kinzigtal. Sie führe zu „mehr Transparenz und darauf basierender Behandlungs- und Kosteneffizienz“. Daran schließt sie die Frage an: „Sollte dies nicht mehr Nachahmer finden?“

Hier geht es zum Artikel auf 42news.de.