Die beiden Corona-Ambulanzen im Ortenaukreis sind über Weihnachten und Neujahr geöffnet. Das teilen die Kassenärztliche Vereinigung (KVBW) und das Corona-Management Kinzigtal (CMK) mit. Die zentrale Corona-Ambulanz in der Englerstraße 4 in Offenburg hat täglich von 12.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Corona-Ambulanz im alten Bahnhof in Wolfach, Bahnhofstraße 7, ist bis 10. Januar 2021 täglich von 13.00 bis 15.00 Uhr besetzt. Die Corona-Ambulanzen können ohne vorherige Anmeldung aufgesucht werden.

In den zentralen Corona-Ambulanzen werden Patientinnen und Patienten mit Infekten untersucht und bei Verdacht auf eine Covid-19-Infektion getestet. Die Pandemiebeauftragte der KVBW für den Ortenaukreis, Dr. Doris Reinhardt, erläutert: “Mit den Corona-Ambulanzen wird die ambulante Versorgung von Infektpatienten durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte erweitert. Über die Feiertage ist zusätzlich der ärztliche Bereitschaftsdienst in den Notfallpraxen und der Fahrdienst im Einsatz.” Dies sei nur möglich, weil zahlreiche Ärztinnen und Ärzte für diese zusätzlichen Dienste freiwillig zur Verfügung stünden.

Für das CMK setzt Facharzt Martin Wetzel auch auf das verantwortliche Handeln aller: Wir hoffen und setzen darauf, dass jeder durch sein Verhalten dazu beiträgt, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die Einhaltung der AHAL-Regeln sind dabei ein Punkt von vielen. Die Abkürzung AHAL steht für Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften.

Eine Übersicht zu den verschiedenen Corona-Anlaufstellen ist unter http://coronakarte.kvbawue.de zu finden. Um einen geordneten Betrieb zu gewährleisten und zum Schutz der Patientinnen und Patienten, ist in den Arztpraxen oder Corona-Schwerpunktpraxen eine telefonische Anmeldung erforderlich.

Corona-Karte Baden-Württemberg

Link zur Seite der KVBW