Videobeitrag zur Videosprechstunde

Mittelbaden TV hat einen Beitrag über die Videosprechstunde veröffentlicht. Entstanden ist er aufgrund eines Infoabends in der Gesundheitswelt zum Projekt „Ich für mich - für Dich“. Der Film ergänzt dabei einen Artikel im Offenburger Tageblatt.

Weitere Informationen zu diesem Vorhaben, das vom Land Baden-Württemberg unterstützt wird, gibt es auch auf unserer Website. Diese finden Sie hier: www.gesundes-kinzigtal.de/videosprechstunde

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Mehr Balance ins Leben bringen

h

In ihrem Vortrag „Herausforderung Familie und Beruf – Wo stehe ich“ will Désirée Hämmerle zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die Balance in allen Lebensbereichen zu finden. Er beginnt am Donnerstag, 21. März, um 19 Uhr in der Gesundheitswelt Kinzigtal, Eisenbahnstraße 17 in Hausach. Die 38-Jährige, wovon sie spricht. Désirée Hämmerle arbeitet nicht nur als Post- und Pränataltrainerin, leitet Aquafitnesskurse und lehrt Kindern Selbstverteidigungstechniken, sondern ist als vierfache Mutter auch in ihrer „Freizeit“ gefordert. „Für mich geht es daher darum, ein Gleichgewicht in allen Lebensbereichen zu schaffen. Optimal ist es, wenn ich mich bei allem, was ich tue, wohlfühle.“

Expertengespräch über Gesundes Kinzigtal und andere Versorgungssysteme

Experten im Gespräch über Versorgungssysteme wie Gesundes Kinzigtal und die Möglichkeit ihrer Übertragung in andere Regionen: Dr. Nicholas Hicks, Dr. Oliver Gröne - beide von OptiMedis - und Gesundes-Kinzigtal-Geschäftsführer Dr. Alexander Pimperl haben sich 30 Minuten Zeit genommen, um über die Entwicklung und Skalierung von Integrierten Versorgungssystemen zu sprechen. 

 

Ihre Unterhaltung - auf Englisch - ist auf einem Video festgehalten, das im Rahmen eines Webinars für den britischen Gesundheitsdienstleister NHS entstanden ist. Dabei gewähren sie interessante Einblicke in den Aufbau und die Umsetzung von Gesundes Kinzigtal, die Rolle von Optimedis als Managementgesellschaft und die Skalierung des Optimedis-Modells über die vergangenen zwei Jahre in Billstedt-Horn und im Werra-Meißner-Kreis. 

Das Video ist hier zu finden

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQ

Info-Veranstaltung zur Videosprechstunde

Pflegende Angehörige per Videosprechstunde unterstützen - das ist das Ziel des Projekts „Ich für mich - für Dich“. Dabei haben pflegende Angehörige die Möglichkeit, bei einem vereinbarten Termin von zu Hause aus mit einer Expertin oder einem Experten zu verschiedenen Themenfeldern zu sprechen.

Das Angebot wird vom Land Baden-Württemberg gefördert und läuft in Zusammenarbeit mit mehreren regionalen und nationalen Partnern. Bei einem Info-Termin am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr in der Gesundheitswelt wird das Vorhaben von den Beteiligten vorgestellt.

Pressemitteilung

Die Meldung als PDF

Am 7. März nur eingeschränkt erreichbar

Die Gesundheitswelt Kinzigtal – und damit Gesundes Kinzigtal sowie die gesund+aktiv: Trainingswelt – nimmt am Donnerstag, 7. März, eine neue Telefonleitung in Betrieb. Gelegt worden ist sie bereits (siehe Foto), nun geht es um die Anschlüsse.

Damit verbunden sind technische Arbeiten, die dazu führen dürften, dass die Erreichbarkeit an diesem Tag mitunter stark eingeschränkt sein wird. Das betrifft Telefon, Fax und E-Mail. Leider lassen sich weder der genaue Zeitpunkt noch die Dauer der Einschränkung voraussagen.

Bitte haben Sie Verständnis, falls Sie uns an diesem Donnerstag, 7. März, nicht oder nur sehr schlecht erreichen. Es kann zudem sein, dass Sie auf eine Antwort per E-Mail oder Rückruf lange warten müssen. 

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Eine bewegte Mitgliederversammlung

Eine Jahresversammlung mit viel Informationen und Bewegung erlebten die Mitglieder von Gesundes Kinzigtal am vergangenen Mittwoch in der Gesundheitswelt Kinzigtal in Hausach. Auf dem Programm standen ein Impulsvortrag von Gesundheitspädagogin Lisa Hug, eine aktive Pause zur Aktivierung von Herz und Kreislauf sowie Informationen aus erster Hand zu den verschiedenen Angeboten. Janina Stunder gab dabei Einblicke in die Arbeit von Gesundes Kinzigtal und machte Lust auf viele interessante Kurse. Ein Ziel sei es, Angebote in mehreren Kommunen im Kinzigtal zu verwirklichen. Zu den besonderen Zukunftsideen, die aktuell umgesetzt werden, zählt die Videosprechstunde.

Letzter Punkt der Tagesordnung war die Vorstellung der Geschäftsführung. Dr. med. Brigitte Stunder und Dr. phil. Alexander Pimperl gaben einen kleinen Einblick in ihre Arbeit, die sie im Herbst 2018 aufgenommen hatten.

Sowohl Schwarzwälder Bote als auch Offenburger Tageblatt (OT) hatten Berichterstatterinnen geschickt. Der Artikel des OT (siehe Foto) erschien am Freitag - allerdings nicht online. Der Schwarzwälder Bote zog am Samstag nach: Der Bericht ist hier online nachzulesen.

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs