Expertengespräch über Gesundes Kinzigtal und andere Versorgungssysteme

Experten im Gespräch über Versorgungssysteme wie Gesundes Kinzigtal und die Möglichkeit ihrer Übertragung in andere Regionen: Dr. Nicholas Hicks, Dr. Oliver Gröne - beide von OptiMedis - und Gesundes-Kinzigtal-Geschäftsführer Dr. Alexander Pimperl haben sich 30 Minuten Zeit genommen, um über die Entwicklung und Skalierung von Integrierten Versorgungssystemen zu sprechen. 

 

Ihre Unterhaltung - auf Englisch - ist auf einem Video festgehalten, das im Rahmen eines Webinars für den britischen Gesundheitsdienstleister NHS entstanden ist. Dabei gewähren sie interessante Einblicke in den Aufbau und die Umsetzung von Gesundes Kinzigtal, die Rolle von Optimedis als Managementgesellschaft und die Skalierung des Optimedis-Modells über die vergangenen zwei Jahre in Billstedt-Horn und im Werra-Meißner-Kreis. 

Das Video ist hier zu finden

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQ

Info-Veranstaltung zur Videosprechstunde

Pflegende Angehörige per Videosprechstunde unterstützen - das ist das Ziel des Projekts „Ich für mich - für Dich“. Dabei haben pflegende Angehörige die Möglichkeit, bei einem vereinbarten Termin von zu Hause aus mit einer Expertin oder einem Experten zu verschiedenen Themenfeldern zu sprechen.

Das Angebot wird vom Land Baden-Württemberg gefördert und läuft in Zusammenarbeit mit mehreren regionalen und nationalen Partnern. Bei einem Info-Termin am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr in der Gesundheitswelt wird das Vorhaben von den Beteiligten vorgestellt.

Pressemitteilung

Die Meldung als PDF

Am 7. März nur eingeschränkt erreichbar

Die Gesundheitswelt Kinzigtal – und damit Gesundes Kinzigtal sowie die gesund+aktiv: Trainingswelt – nimmt am Donnerstag, 7. März, eine neue Telefonleitung in Betrieb. Gelegt worden ist sie bereits (siehe Foto), nun geht es um die Anschlüsse.

Damit verbunden sind technische Arbeiten, die dazu führen dürften, dass die Erreichbarkeit an diesem Tag mitunter stark eingeschränkt sein wird. Das betrifft Telefon, Fax und E-Mail. Leider lassen sich weder der genaue Zeitpunkt noch die Dauer der Einschränkung voraussagen.

Bitte haben Sie Verständnis, falls Sie uns an diesem Donnerstag, 7. März, nicht oder nur sehr schlecht erreichen. Es kann zudem sein, dass Sie auf eine Antwort per E-Mail oder Rückruf lange warten müssen. 

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Eine bewegte Mitgliederversammlung

Eine Jahresversammlung mit viel Informationen und Bewegung erlebten die Mitglieder von Gesundes Kinzigtal am vergangenen Mittwoch in der Gesundheitswelt Kinzigtal in Hausach. Auf dem Programm standen ein Impulsvortrag von Gesundheitspädagogin Lisa Hug, eine aktive Pause zur Aktivierung von Herz und Kreislauf sowie Informationen aus erster Hand zu den verschiedenen Angeboten. Janina Stunder gab dabei Einblicke in die Arbeit von Gesundes Kinzigtal und machte Lust auf viele interessante Kurse. Ein Ziel sei es, Angebote in mehreren Kommunen im Kinzigtal zu verwirklichen. Zu den besonderen Zukunftsideen, die aktuell umgesetzt werden, zählt die Videosprechstunde.

Letzter Punkt der Tagesordnung war die Vorstellung der Geschäftsführung. Dr. med. Brigitte Stunder und Dr. phil. Alexander Pimperl gaben einen kleinen Einblick in ihre Arbeit, die sie im Herbst 2018 aufgenommen hatten.

Sowohl Schwarzwälder Bote als auch Offenburger Tageblatt (OT) hatten Berichterstatterinnen geschickt. Der Artikel des OT (siehe Foto) erschien am Freitag - allerdings nicht online. Der Schwarzwälder Bote zog am Samstag nach: Der Bericht ist hier online nachzulesen.

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Bauarbeiten in der Trainingswelt sind abgeschlossen

Gut eine Woche wurde in der gesund+aktiv: Trainingswelt nicht nur mit Stepper, Hanteln und den Five-Geräten gearbeitet, sondern auch mit Hammer, Schraubendreher und Akkuschrauber: Anfang Februar waren mehrere regionale Handwerksbetriebe im Einsatz, um die Trainingsbedingungen zu verbessern. Patrik Bothor, sportlicher Leiter der Trainingswelt, berichtet: „Es wurden im Deckenbereich moderne Dämmplatten eingesetzt.“ Daraus ergibt sich unter anderem eine bessere Akustik, die mit einem höheren Aufenthaltsqualität einhergeht. Außerdem wurden drei Klimageräte installiert, die vor allem im Sommer für sportlichere Temperaturen sorgen werden.

„Wir sind voll zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Patrik Bothor über die Resonanz im Team. Erste Rückmeldungen seitens der Trainierenden bestätigen dies. Erfreut ist Bothor auch über das Engagement der Firmen. „Wir sind komplett im Zeitplan, mussten die Trainingswelt nicht länger schließen als vorgehabt.“ Kleinere Arbeiten stehen zwar noch an, „aber die werden nicht zu Einschränkungen im Trainingsbetrieb führen“, ist er sich sicher.

gesund+aktiv

Zur Trainingswelt

Gemüse des Monats: Grünkohl

Grünkohl - ein Gemüse der Superlative

Grünkohl gehört zu den gesündesten Wintergemüsen. Grund dafür ist seine Nährstoffdichte gepaart mit hohen Vitalstoffgehalten. So liefert der Grünkohl für ein Gemüse enorm viel Protein, nämlich etwa 4 Gramm pro 100 Gramm. Gleichzeitig ist er eine hervorragende Calciumquelle (200 mg/100 g), und auch sein Eisengehalt kann sich mit
2 mg pro 100 Gramm sehr gut sehen lassen. Der Grünkohl ist außerdem eine herausragende Vitamin-A-, Vitamin-K-, Vitamin-C-, Calcium- und Eisenquelle. Darüber hinaus verfügt er bei wenig Kalorien über eine hohen Gehalt an Ballaststoffen, die lange und nachhaltig satt machen.
 
Guter Grünkohl wird nach dem ersten Frost geerntet, weil sich durch die Kälte sein Zuckergehalt erhöht und so der Geschmack noch intensiviert wird.

Appetit bekommen? Unten finden sie das Rezept für eine leckere Grünkohllasagne!

Grünkohl-Lasagne

(4 Personen)

Zutaten:

Ca. 300 g Vollkorn- Lasagneplatten

Füllung

  • 1 kg frischer Grünkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Soße

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 600 ml passierte Tomaten (ggf. zusätzlich mit frischen oder gehackten Tomaten ergänzen)
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • Kräutersalz
  • 1 TL Oregano
  • 6 Blätter Basilikum
  • 120 g Emmentaler-Käse

 Zubereitung

1. Vom Grünkohl Stiele und dicke Rippen abschneiden, Blätter halbieren, quer in schmale Streifen schneiden, waschen, abtropfen lassen.

2. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und anschließend in Öl glasig

3. Tropfnassen Grünkohl zugeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 12 Minuten dünsten. Eventuell etwas Wasser angießen, salzen und pfeffern.

4. Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und dann in Öl glasig dünsten. Tomaten, Sojasoße und Rohrzucker zugeben, etwa 15 Minuten köcheln lassen, mit Kräutersalz, Oregano und Basilikum abschmecken.

5. Lasagneplatten mit Grünkohlgemüse und Tomatensoße abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten, den geriebenen (Emmentaler-) Käse draufstreuen.

6. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Heißluft 180 °C) etwa 25 bis 30 Minuten überbacken.

Guten Appetit!

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs