Training für das Selbstbewusstsein

Sonja Burger steht mitten im Leben. Dabei ist es der 40-Jährigen wichtig, genug Energie für ihre Familie, den Beruf als auch für sich selbst zu haben. Mit „Integral Fit“ von Gesundes Kinzigtal hat die Hofstetterin ein Angebot gefunden, das sie in ihrem Anspruch unterstützt. Dabei hatte sie anfangs keine Vorstellung, was sich hinter dem Kursnamen verbirgt. „Den Begriff «Integral Fit» fand ich spannend, er hat mich neugierig gemacht. Aber was er genau bedeutet, war mir im ersten Moment nicht klar“, verrät sie im Gespräch mit Kursleiterin Désirée Hämmerle.

Sonja Burger (Foto: privat)

Das ist jetzt anders. Sonja Burger ist von dem Konzept begeistert. Jede der acht Einheiten besteht aus einem eher theoretischen Teil, der dann praktisch umgesetzt wird. „Wir haben verschiedene Übungen gemacht wie mit Tüchern jongliert, geboxt oder Yoga“, berichtet sie. Lockerungsübungen sowie Übungen zur Verbesserung der Koordination gehören ebenfalls fest zu jeder Einheit. „Es ist echt spannendend, was da in einer guten Stunde mit einem passiert“, fasst sie zusammen. Zumal sie sowohl bekannte Erfahrungen vertieft habe als auch viel Neues habe entdecken dürfen.

„Integral Fit“, das von Désirée Hämmerle entwickelte Angebot, gibt es als mehrstündigen Workshop an einem Tag und als Kurs über acht Einheiten im Wochenrhythmus. Gelehrt werden soll dabei ein „tiefes Verständnis darüber wie Körper und Psyche zusammenwirken und positiv beeinflusst werden“, erläutert die Kursleiterin. Zu den praktischen Themen gehören vor allem Körperwahrnehmungs- und Atemübungen, Meditation sowie Übungen zu Verbesserung der Koordination und zur Lockerung. Punkte wie Dankbarkeit sowie der Zusammenhang von Ernährung und innere Einstellung sind ebenfalls Teil von „Integral Fit“. Am Freitag, 27. September, bietet Désirée Hämmerle in Hausach wieder einen dreistündigen Workshop an, Beginn ist um 17 Uhr. Ein Kurs über acht Einheiten zu je 75 Minuten startet am Montag, 7. Oktober, um 17.15 Uhr.

Mit „Training für das Selbstbewusstsein“ beschreibt Désirée Hämmerle ihren Kurs. Es geht ihr darum, eine Balance auf mentaler, emotionaler, körperlicher und energetischer Ebene zu erreichen. Für Sonja Burger ist „Integral Fit“ daher ein Angebot, das für Frauen und Männer gleichermaßen gedacht ist: „Jeder ist einzigartig, und der Kurs gibt einem die Möglichkeit sich kennenzulernen, sich zu entfalten, Erfahrungen auszutauschen und sich weiterzuentwickeln.“ Davon profitiert die 40-Jährige auch nach Abschluss des Kurses. Sie greift auch heute noch gern auf das dort Gelernte zurück: „Und zwar täglich. Ein Ritual ist das Kalt-Duschen. Am Anfang war das eine echte Herausforderung, heute ist es für mich nicht mehr wegzudenken.“ Ein weiterer Aspekt, den sie beibehalten hat, ist das bewusste Dankbar-Sein – sowie „lachen, lachen und nochmals lachen. Das tut mir einfach gut!“

Zur Workshop-Anmeldung

Vortrag: Fit trotz Schichtarbeit

Schichtarbeit ist eine Herausforderung für den gesamten Organismus und kann den Schlaf erheblich stören. Ist die innere Uhr aus dem Gleichgewicht, sind meist eine verkürzte Schlafdauer und eine verminderte Schlafqualität die Folge. In ihrem Vortrag geht Entspannungstrainerin Diana Stephan gezielt darauf ein, wie sich Schichtarbeit auf den Körper und den gesunden Schlaf auswirkt. Praktische Tipps sollen dabei helfen, die eigene Schlafqualität zu verbessern und erholter aufzuwachen.

Anmeldungen für den Impulsvortrag am Donnerstag, 6. Juni, in Haslach sind online möglich: Bitte klicken Sie hier!

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Fragen und Antworten zu Gesundes Kinzigtal