Vortrag: Gesunder Darm

Wissenswertes rund um den Darm: Assistenzärztin Anna Schultz vom Ortenau-Klinikum Wolfach wird in ihrem Vortrag am Dienstag, 2. Juli, in Wolfach die verschiedenen Funktionen des Verdauungstrakts, die Regulation und die wichtigsten Beschwerdebilder erläutern. Zudem wird sie die unterschiedlichen Therapieansätze vorstellen. Zeit für Fragen und Antworten wird es in der Kooperationsveranstaltung von Gesundes Kinzigtal und Ortenau-Klinikum sicherlich ebenfalls geben.

Ein gesunder Darm ist entscheidend für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Rund 80 Prozent aller Abwehrzellen befinden sich hier. Da alles, was unseren Körper ernährt, durch unseren Darmtrakt in den Körper gelangt, ist der Darm das Tor zu unserem Körper. Er entscheidet, was in den Körper gelangen darf. 

Weitere Information zum Termin

Vortrag: „Gesunder Darm“

Mehr Balance ins Leben bringen

h

In ihrem Vortrag „Herausforderung Familie und Beruf – Wo stehe ich“ will Désirée Hämmerle zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die Balance in allen Lebensbereichen zu finden. Er beginnt am Donnerstag, 21. März, um 19 Uhr in der Gesundheitswelt Kinzigtal, Eisenbahnstraße 17 in Hausach. Die 38-Jährige, wovon sie spricht. Désirée Hämmerle arbeitet nicht nur als Post- und Pränataltrainerin, leitet Aquafitnesskurse und lehrt Kindern Selbstverteidigungstechniken, sondern ist als vierfache Mutter auch in ihrer „Freizeit“ gefordert. „Für mich geht es daher darum, ein Gleichgewicht in allen Lebensbereichen zu schaffen. Optimal ist es, wenn ich mich bei allem, was ich tue, wohlfühle.“

Zwei Vorträge zur bewussten Kinderernährung

Mit einer gesunden Ernährung darf gern schon in jungen Jahren begonnen werden. Daher gibt es die Initiative BeKi, kurz für „Bewusste Kinderernährung“, des Landesministeriums für Ländlichen Raum. Im Rahmen dieser Initiative kommt Meisterin der Hauswirtschaft und BeKi-Fachfrau Ingrid Vollmer-Haug für zwei Vorträge nach Hausach in die Gesundheitswelt Kinzigtal. Der Besuch der Vorträge ist kostenlos.

6. Dezember, 10.15 bis 11.45 Uhr: Gesund durch die Beikostzeit
Frühestens ab Anfang des 5. Monats, spätestens aber ab dem 7. Monat sollten Säuglinge den ersten Brei bekommen. Der Energie- und Nährstoffgehalt der Milchnahrung reicht nun nicht mehr aus. Der genaue Zeitpunkt hängt dabei von der Entwicklung des Babys ab. An diesem Vormittag erfahren Eltern, wie der Start in die Beikostzeit am besten gelingt und was dabei besonders beachtet werden muss.
Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.

12. Dezember, 9.00 bis 10.30 Uhr: Das beste Essen für Kleinkinder
Mit etwa einem Jahr sind die meisten Kinder neugierig auf das Essen ihrer Eltern. Für den Übergang von der Baby- zur Familienkost braucht es Zeit, Geduld und Rezepte, die den Kleinen schmecken und auch bei den Großen gut ankommen. Hierzu gibt es nützliche Tipps und Anregungen, worauf bei der Ernährung von 1-bis 3-Jährigen besonders geachtet werden sollte.
Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Am 28.11.: Vortrag Rückenschmerz in Zell

Rückenschmerzen gehören zu den am stärksten verbreiteten Erkrankungen. 80 Prozent der Bevölkerung leiden irgendwann in ihrem Leben daran. Die Ursachen sind dabei vielfältig. Im Vortrag von Dr. med. Artur Feyrer werden die Auslöser benannt und Möglichkeiten der Therapie und Selbsthilfe erläutert.

Beginn ist um 19 Uhr im Kulturzentrum Obere Fabrik, Fabrikstraße 5 in Zell a.H.

Direkt anmelden

Zur Veranstaltungsseite

Hilfe für übergewichtige Kinder am 15. März

Übergewicht ist ein schwieriges Thema, gerade wenn es um Kinder geht. „Man spricht es ungern an, weil damit immer auch eine Kritik der Eltern mitschwingen kann“, sagt Janina Stunder, Leiterin der Gesundheitsakademie Kinzigtal. Doch diese Sprachlosigkeit trägt natürlich nicht dazu bei, dass sich etwas ändert, führt sie fort: „Für Kinder ist Übergewicht nicht nur eine Belastung, weil sie deswegen im Kindergarten oder in der Schule oft gemobbt werden, sondern auch weil es ihre körperliche und psychische Entwicklung auf lange Sicht beeinflusst.“

Welche Probleme Übergewicht bei Kindern auslösen kann, beschreibt Ulrike Korsten-Reck in ihrem Fachvortrag am Mittwoch, 15. März, um 19 Uhr. Eingeladen dazu sind Interessierte aus Berufsgruppen im Gesundheitswesen, in Schule und Kindergarten sowie Jugendarbeit und Eltern. Die Professorin am Institut für Bewegungs- und Arbeitsmedizin der Uni Freiburg stellt in der Gesundheitswelt in Hausach natürlich auch verschiedene Wege zum Gewichtsverlust vor. Denn damit, so die Referentin, sei oft ein Gewinn an langfristiger Lebensqualität verbunden.

Anmeldungen für den Vortrag werden unter 07831/ 96 66 70 entgegengenommen.

Mehr Information

Die Termindetails