Dem Rückenschmerz online ein Schnippchen schlagen

Verspannungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen: Wenn es unserem Rücken nicht gut geht, spüren wir das auf vielfältige Weise. Und immer mehr Menschen sind davor betroffen, hat Facharzt Dr. Arthur Feyrer feststellen müssen. Zum einen ist die einseitige Belastung durch vieles Sitzen, zum anderen fallen, so Feyrer, “im Homeoffice auch die kleinen Bewegungspausen weg – der Gang zum Drucker, in die Teeküche oder für Besprechungen mit Kolleginnen oder Kollegen sowie manchmal auch die vorgeschriebene Mittagspause.“ Gerade das lange Sitzen sei für die Wirbelsäule sehr belastend.

Damit es nicht zuVerspannungen und Schmerzen kommt, sei es wichtig die Zusammenhänge im Körper zu verstehen und mit gezielter Bewegung aktiv gegenzusteuern. Auf beides geht der Facharzt in einem kostenlosen Online-Vortrag am Samstag, 13. März, um 11 Uhr ein. Unterstützt wird er dabei vom Team der gesund+aktiv-Trainingswelt in Hausach. Das stellt die passenden Übungen vor, die sich auch am Schreib- oder Küchentisch einfach mitmachen lassen.

Anmeldungen für die kostenlose Teilnahme gibt es per E-Mail an anmeldung@gesundes-kinzigtal.de sowie telefonisch unter 07831/966670 - nutzen Sie gern auch den Anrufbeantworter: Sie werden dann zurückgerufen.

Unsere Pressemitteilung zur Veranstaltung

Vortrag zu Grippe, Erkältung und Co.

Der Herbst ist die beste Zeit für Erkältungskrankheiten. Die Tage werden grauer, feuchter und kälter. Schon in normalen Jahren sind Atemwegserkrankungen kein Vergnügen. Mit dem Corona-Virus im Umlauf wird es noch ein wenig komplizierter. Umso wichtiger ist es, die verschiedenen Erkältungskrankheiten zu unterscheiden, um darauf richtig reagieren zu können.

Genau das möchte Dr. Sven Griesbaum bei seinem Vortrag für Gesundes Kinzigtal am Donnerstag, 22. Oktober, in Zell am Harmersbach vermitteln. So geht der Mediziner unter anderem der Frage nach, wodurch sich eine „Echte Grippe“ von einer Erkältung unterscheidet, welche Therapien helfen, und wie man das Risiko einer Ansteckung minimiert. Gerade der Infektionsschutz spielt eine wichtige Rolle – nicht nur wegen Corona. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Zeller Kulturzentrum Obere Fabrik, Fabrikstraße 5.

Der Eintritt kostet 5 Euro, Mitglieder und Freunde von Gesundes Kinzigtal haben freien Eintritt. Aufgrund der geltenden Hygieneregeln ist das Platzangebot beschränkt. Für eine bessere Planung ist eine Anmeldung unter 07831/966670, via E-Mail unter info@gesundes-kinzigtal.de oder über unseren Kalender erforderlich.

Hier direkt anmelden

Vortrag über die Schilddrüse und ihre Bedeutung

Die Schilddrüse sitzt nicht umsonst an einer zentralen Stelle: Direkt unterhalb des Halses ist sie ein zentrales Element für den Energiestoffwechsel und den Hormonhaushalt unseres Körpers. Ist sie in ihrer Funktion gestört und wird nicht behandelt, kann das kritische Folgen für den Organismus haben. Häufig betroffen sind das Herz-Kreislauf-System, das Nervensystem, der Magen-Darm-Trakt, die Psyche und andere Bereiche unseres Körpers.

In ihrem Vortrag wird Dr. Carmen Ramm die Funktion der Schilddrüse erläutern und mögliche Krankheiten beschreiben. Außerdem gibt die Fachärztin, die in Hornberg praktiziert Tipps, wie die Schilddrüse möglichst lang gesund und aktiv bleibt.

Eine Anmeldung ist online möglich: Zum Angebot und dem Anmeldeformular geht es hier entlang…

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQ

Mehr Balance ins Leben bringen

h

In ihrem Vortrag „Herausforderung Familie und Beruf – Wo stehe ich“ will Désirée Hämmerle zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die Balance in allen Lebensbereichen zu finden. Er beginnt am Donnerstag, 21. März, um 19 Uhr in der Gesundheitswelt Kinzigtal, Eisenbahnstraße 17 in Hausach. Die 38-Jährige, wovon sie spricht. Désirée Hämmerle arbeitet nicht nur als Post- und Pränataltrainerin, leitet Aquafitnesskurse und lehrt Kindern Selbstverteidigungstechniken, sondern ist als vierfache Mutter auch in ihrer „Freizeit“ gefordert. „Für mich geht es daher darum, ein Gleichgewicht in allen Lebensbereichen zu schaffen. Optimal ist es, wenn ich mich bei allem, was ich tue, wohlfühle.“

Zwei Vorträge zur bewussten Kinderernährung

Mit einer gesunden Ernährung darf gern schon in jungen Jahren begonnen werden. Daher gibt es die Initiative BeKi, kurz für “Bewusste Kinderernährung”, des Landesministeriums für Ländlichen Raum. Im Rahmen dieser Initiative kommt Meisterin der Hauswirtschaft und BeKi-Fachfrau Ingrid Vollmer-Haug für zwei Vorträge nach Hausach in die Gesundheitswelt Kinzigtal. Der Besuch der Vorträge ist kostenlos.

6. Dezember, 10.15 bis 11.45 Uhr: Gesund durch die Beikostzeit
Frühestens ab Anfang des 5. Monats, spätestens aber ab dem 7. Monat sollten Säuglinge den ersten Brei bekommen. Der Energie- und Nährstoffgehalt der Milchnahrung reicht nun nicht mehr aus. Der genaue Zeitpunkt hängt dabei von der Entwicklung des Babys ab. An diesem Vormittag erfahren Eltern, wie der Start in die Beikostzeit am besten gelingt und was dabei besonders beachtet werden muss.
Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.

12. Dezember, 9.00 bis 10.30 Uhr: Das beste Essen für Kleinkinder
Mit etwa einem Jahr sind die meisten Kinder neugierig auf das Essen ihrer Eltern. Für den Übergang von der Baby- zur Familienkost braucht es Zeit, Geduld und Rezepte, die den Kleinen schmecken und auch bei den Großen gut ankommen. Hierzu gibt es nützliche Tipps und Anregungen, worauf bei der Ernährung von 1-bis 3-Jährigen besonders geachtet werden sollte.
Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.

Alles was Sie über uns wissen müssen.

Zu unseren FAQs

Am 28.11.: Vortrag Rückenschmerz in Zell

Rückenschmerzen gehören zu den am stärksten verbreiteten Erkrankungen. 80 Prozent der Bevölkerung leiden irgendwann in ihrem Leben daran. Die Ursachen sind dabei vielfältig. Im Vortrag von Dr. med. Artur Feyrer werden die Auslöser benannt und Möglichkeiten der Therapie und Selbsthilfe erläutert.

Beginn ist um 19 Uhr im Kulturzentrum Obere Fabrik, Fabrikstraße 5 in Zell a.H.

Direkt anmelden

Zur Veranstaltungsseite